0511 924001815 · · · Sonja Riegamer, Heilpraktikerin · · · hallo@sonergie-praxis.de

Massagen* für Schwangere

Es hat sich vielfach gezeigt, dass die regelmäßige Massage in der Schwangerschaft dazu beitragen kann,

  • Muskelverspannungen zu verringern
  • bei Kopfschmerz, Müdigkeit und Anspannung zu helfen
  • die besonders beanspruchten Gelenke zu entlasten
  • Ihre Körperwahrnehmung zu verbessern
  • die Hautelastizität zu fördern und so helfen kann, Dehnungsrisse zu verhindern
  • die Nerven zu beruhigen und bei Schlafstörungen zu helfen
  • die Blut- und Lymphzirkulation zu verbessern

Die Massage findet in Seitenlage statt (auf Wunsch auch im Sitzen), wobei wir nach der Hälfte der Zeit die Seite einmal wechseln. Im Anschluss haben Sie noch Ruhe zum Nachspüren und können bei einer Tasse Tee wieder ankommen.

Download Info Schwangerenmassage

Nicht in allen Fällen jedoch ist eine Massage in der Schwangerschaft anzuraten bzw. ausdrücklich verboten. Bevor Sie einen Termin vereinbaren, lesen Sie sich bitte dieses Informationsblatt zur Schwangerschaftsmassage aufmerksam durch. Bei Fragen rufen Sie mich gern an oder besprechen mit Ihrer Hebamme oder Frauenarztpraxis, ob Sie bedenkenlos eine Massage in Anspruch nehmen können. Vielen Dank!

Eine Schwangerschaft beansprucht häufig besonders den Rücken.
Foto: Musterer

* Bitte beachten Sie: Die hier vorgestellten Methoden werden in der Naturheilkunde mit positiven Erfahrungen angewandt, obgleich sie in der Schulmedizin umstritten sind oder abgelehnt werden und/oder als nicht wissenschaftlich bewiesen gelten.